Gesund durch den Tag

Fit in den Tag: So bringen Sie Ihren Kreislauf morgens in Schwung!

Kreislauf morgens in Schwung bringen. (c) shutterstock.com

Fällt es Ihnen schwer, morgens aus den Federn zu kommen? Stehen Sie mit dem Wecker auf Kriegsfuß und sind in der Früh stets schlecht gelaunt? – Damit stehen Sie nicht alleine dar, denn so ergeht es vielen anderen Menschen auch. Morgenmuffel sind nachtaktive Menschen, die erst mit der Zeit richtig in Gang kommen. Mit ein paar Tricks helfen Sie aber, Ihren Kreislauf auch morgens schon richtig in Schwung zu bringen.

Vitabay gibt Ihnen hilfreiche Tipps, Ihren Kreislauf anzukurbeln und der Morgenmüdigkeit ein Schnippchen zu schlagen. Viel Spaß beim Lesen!

Kreislaufprobleme aufgrund zu niedrigen Blutdrucks

Ursächlich dafür, den Kreislauf morgens nicht richtig in Schwung zu bekommen, kann ein zu niedriger Blutdruck sein. Als normal gilt ein Blutdruck mit den Werten 120 zu 50 mmHg (Milimeter-Quecksilbersäule). Wenn der zuerst genannte Wert, auch als systolischer Wert bezeichnet, unter 105 mmHg liegt, spricht man von niedrigem Blutdruck, einer Hypotonie.

Der systolische Blutdruck entsteht beim Zusammenziehen des Herzens und dem Pumpen des Bluts durch die Arterien. Somit durchbluten die einzelnen Organe, insbesondere das Gehirn. Bei zu niedrigem Blutdruck ist das Gehirn temporär nicht optimal mit Sauerstoff versorgt, Schwindel und Ohnmachtsanfälle sind häufig die Folge.

Wasserhaushalt ausgleichen

Sobald der böse Wecker klingelt, gilt es direkt wach zu bleiben. Die Snooze-Taste ist zwar verführerisch, führt aber letztlich dazu, dass Sie noch müder und verstimmter erwachen. Stattdessen sollten Sie lieber zu einem kräftigen Schluck Wasser greifen, das hilft den Kreislauf langsam in Schwung zu bringen. Über die Haut und den Atem verlieren Sie nämlich nachts viel Flüssigkeit. Das Wasser hilft, dieses Defizit auszugleichen und den Blutfluss zu erleichtern.

Licht und Frischluft für ein waches Gemüt

Nachdem Sie Ihrem Körper eine Wohltat in Form des Wassers zugeführt haben, sollten Sie schleunigst das Licht einschalten und alle Rollläden hochfahren. Das Licht signalisiert Ihrem Körper, dass es bereits Tag ist. Außerdem ist es wichtig, frische Luft reinzulassen. Öffnen Sie Ihre Fenster und atmen Sie tief durch. Der Sauerstoff weckt die Lebensgeister. Wenn möglich, stellen Sie sich kurz auf Ihren Balkon oder in den Garten und genießen Sie die frühmorgendliche Frische in vollen Zügen.

Licht und frische Luft kurbeln den Kreislauf am Morgen ordentlich an. © shutterstock.com

Licht und frische Luft kurbeln den Kreislauf am Morgen ordentlich an. © shutterstock.com

Kreislauf ankurbeln mit leichten Gymnastikübungen

Einen Marathon müssen Sie in den frühen Morgenstunden natürlich nicht veranstalten, aber mit leichten Gymnastikübungen bringen Sie Ihren Kreislauf langsam und sicher in Schwung. Räkeln Sie sich, machen Sie leichte Yoga-Übungen oder ein kleines Work-Out. Danach sind Sie wach – versprochen!

Frühstücken nicht vergessen

Wie Oma schon sagte, Frühstück ist das A und O! Damit das Gehirn und der gesamte Körper richtig funktionieren, ist es wichtig, morgens ein ordentliches Frühstück einzunehmen. Der Körper benötigt den Treibstoff in Form von Kohlenhydraten. Also greifen Sie zu einer ausgewogenen Mahlzeit, wie beispielsweise Müsli mit Obst. Somit kommt der Kreislauf ordentlich in Schwung.

Fazit: Morgens den Kreislauf in Schwung bringen

Selbst wenn Sie zu den Morgenmuffeln gehören, stellt das Aufstehen in Zukunft keinen Albtraum mehr dar, sofern Sie unsere Tipps beachten. Hier finden Sie noch eine schnelle Checkliste für den gelungenen morgendlichen Start:

  • Beim Wecker klingeln direkt wach bleiben
  • Wasser trinken
  • Licht in die Wohnung lassen
  • Frische Luft einatmen
  • Seichte Gymnastikübungen ausführen
  • Ein gesundes Frühstück einnehmen

Und denken Sie daran: Mit einem frohen Gemüt können Sie anschließend Ihren Arbeitstag freudig aufnehmen!

Wenn Sie oft müde nach der Mittagspause sind, lesen Sie im Vitabay-Magazin nach, welche fünf Tipps helfen.

Weiterführende Informationen rund ums Thema Kreislauf morgens in Schwung bringen:

Das könnte Dich auch interessieren

Bisher keine Kommentare

Kommentieren